Wirtschaftsvereinigung Altenburger Land Metropolregion Mitteldeutschland

„Als gemeinnütziger Verein sind wir bestrebt, durch gemeinschaftliche Aktionen die Attraktivität des Altenburger Landes zu steigern.

Hierzu entsteht eine starke Interessengemeinschaft in Zusammenarbeit mit den Wirtschafts-, den Kultur-, Tourismusbetrieben, den Städten und Gemeinden, nicht nur des Altenburger Landes, sondern in der gesamten Metropolregion Mitteldeutschland.

Helfen Sie uns das Altenburger Land zu fördern und als Wirtschaftsstandort sowie als Erlebnis-, Erholungs- und Wohngebiet attraktiv zu gestalten und überregional bekannt zu machen.“

Satzung downloaden

Unsere Ziele:

  • Förderung der Zusammenarbeit vonn klein- und mittelständischer Wirtschaft in den Bereichen Wissenschaft, Forschung, Politik, Verwaltung und Kultur
  • Steigerung des Images und der Wahrnehmung
  • Stärkung der länderübergreifenden Kommunikation
  • Wissenschaftliche Veranstaltungen zur Förderung der Zusammenarbeit
  • „Jugend forscht“ als Nachwuchswettbewerb in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik
  • Wettbewerbsfähigkeit im Sinne einer strategischen Ausrichtung „ABG 2030“
  • Entwicklung von Projekten zur nachhaltigen Steigerung von Innovation
  • Fachkräfteausbildung, -Werbung und –förderung
Beitrittserklärung downloaden

WAMM Neuigkeiten

Anmeldeschluss Jugend forscht 2019

Nur noch bis zum 30. November 2018 können Jungforscher(innen) ihre Projekte für die Wettbewerbsrunde 2019 unter dem Motto „Frag nicht mich. Frag Dich.“ anmelden.

Jugend forscht 2019: Auftakt bei OKM GmbH

Unter dem Motto „Frag nicht mich. Frag Dich.“ startet „Jugend forscht- Schüler experimentieren“ in die 54. Wettbewerbsrunde. Der Auftakt für den 25. Jubiläums- Regionalwettbewerb Ostthüringen fand am 24. Oktober in der „Pyramide“ des Unternehmens OKM GmbH, Ortungstechnik Krauß Müller in Altenburg statt.

Der Vorstand des WAMM e.V. gibt mit Bedauern bekannt, dass der 1. Vorsitzende Hermann Marsch aus dem Verein ausgeschieden ist.

Der Vorstand des WAMM e.V. gibt mit Bedauern bekannt, dass der 1. Vorsitzende Hermann Marsch aus dem Verein ausgeschieden ist. Hintergrund sind unterschiedliche Auffassungen im Vorstand über die bestmögliche Handhabung der Erarbeitung des zur weiteren Realisierung des WIR-Projekts einzureichenden Konzepts.

Jugend forscht 2019: „Frag Dich!“

Auftakt zur 54. Runde von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb
Jubiläumswettbewerb 25 in Ostthüringen

Unter dem Motto „Frag Dich!“ startet Jugend forscht in die neue Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb online anmelden. Schüler(innen), Auszubildende und Studierende sind aufgerufen, in der Wettbewerbsrunde 2019 kreative und innovative Forschungsprojekte zu präsentieren.

WAMM-Sommerfest, Wirtschaftsvereinigung lud ins Altenburger Freibad

Nach der ersten Auflage auf dem Geländes des Leipzig-Altenburg Airports fand am 14. Juni das diesjährige Sommerfest der Wirtschaftsvereinigung Altenburger Land im Altenburger Südbad statt. Rund 200 Gäste aus Wirtschaft und Politik folgten der Einladung der Wirtschaftsvereinigung und wurden von Bernd Wannenwetsch, Andrea Schappmann und Hermann Marsch begrüßt. In seiner Einleitung betonte Bernd Wannenwetsch, geschäftsführendes WAMM-Vorstandsmitglied, die Wichtigkeit von Gesprächsabenden in lockerer Atmosphäre für die wirtschaftliche Vernetzung einer Region. Er dankte der Energie- und Wasserversorgung Altenburg GmbH (EWA), die als Eigentümer und Betreiber Freibads einen würdigen Rahmen lieferte. 

WIR! – Wandel durch Innovationen in der Region

Durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) wurde 2017 das Programm "WIR! – Wandel durch Innovationen in der Region" ins Leben gerufen. Strukturschwache Regionen in Ostdeutschland, die fernab der Innovationszentren liegen, sollen damit in ihrer Entwicklung mit 150 Mio. Euro gefördert werden.

Jugend forscht- Bundessieger 2018 gekürt

182 talentierte Jungforscherinnen und Jungforscher mit insgesamt 105 Projekten hatten sich für das Finale von „Jugend forscht“, Deutschlands bekanntesten Nachwuchswettbewerb, vom 24. bis 27.05.2018 qualifiziert. Ausrichter war das Wissenschafts- und Technologie-unternehmen Merck in Darmstadt anlässlich ihres 350-jährigen Firmenjubiläums.

Sensationeller Erfolg für Ostthüringen beim Landesfinale „Jugend forscht- Schüler experimentieren“

Unter Schirmherrschaft des Thüringer Ministers für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, fand am 10. und 11. April der 28. Landeswettbewerb „Jugend forscht“ mit 93 Teilnehmern und der 7. Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ mit 63 Teinehmern in Jena statt. Insgesamt 156 Nachwuchsforscher(innen)  präsentierten 78 kreative und spannende Arbeiten aus den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/ Informatik, Physik sowie Technik, wobei Arbeitswelt und Biologie mit jeweils 14 Projekten am stärksten vertreten waren.

Jugend forscht- Schüler experimentieren Ehrung der Preisträger 2018

Am 01. und 02. März 2018 fand die 24. Ostthüringer Regionalmesse „Jugend forscht- Schüler experimentieren“ unter dem Leitspruch „Spring!“ im Kulturhaus Rositz statt. Die Wirtschaftsvereinigung Altenburger Land, Metropolregion Mitteldeutschland e.V. als Patenträger organisierte mit der Unterstützung von 90 (!) Sponsoren aus Betrieben und Einrichtungen sowie Privatpersonen eine rundum gelungene Veranstaltung mit einem zweitägigen, abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Allen Sponsoren gebührt dafür ein herzliches Dankeschön. 

Ostthüringer Regionalmesse „Jugend forscht“ Nachwuchsforscher am 01./02.03.18 in Rositz

Am 01. und 02. März 2018 findet die 24. Ostthüringer Regionalmesse „Jugend forscht- Schüler experimentieren“ im Kulturhaus Rositz statt. Der Wirtschaftsverein Altenburger Land, Metropolregion Mitteldeutschland e.V. als Patenträger organisiert mit Unterstützung von mehr als 80 Sponsoren die zweitägige Veranstaltung. 107 Teilnehmer(innen) präsentieren 52 Projekte in den 7 Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik.

Am Freitag, dem 02. März, in der Zeit von 12.00 bis 14.00 Uhr ist die Öffentlichkeit zur Besichtigung recht herzlich eingeladen. Nutzen Sie die Möglichkeit, sich von der Begeisterungsfähigkeit und dem Forschergeist unseres wissenschaftlichen Nachwuchses zu überzeugen.

Die Sieger vertreten Ostthüringen beim Landesfinale am 10. und 11. April 2018 in Jena.

„Jugend forscht“ bleibt ein Renner

Die aktuelle Runde in Deutschlands bekanntestem  Nachwuchswettbewerb „Jugend forscht- Schüler experimentieren“ läuft auf Hochtouren. Unter dem Leitspruch „Spring!“ wetteifern beim Ostthüringer Regionalwettbewerb 107 Teilnehmer mit 52 Projekten um die Siegertrophäen. Dies ist das Ergebnis der Jurysitzung im „Hotel Reussischer Hof“ Schmölln. Familie Büchner als neue Inhaber setzen damit die Unterstützung des Wettbewerbs in dankenswerter Weise fort.

IQ INNOVATIONSPREIS MITTELDEUTSCHLAND 2018

und der Stärkung der regionalen Cluster. Der von der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland ausgeschriebene Preis bindet als Dachmarke die Innovationspreise der IQ-Partner Halle (Saale), Leipzig und Magdeburg ein. 

30.11.17: Anmeldeschluss Jugend forscht 2018

Nur noch bis zum 30. November 2017 können Jungforscher(innen) ihre Projekte für die Wett-bewerbsrunde 2018 anmelden. Die 15- bis 21-jährigen starten in der Sparte „Jugend forscht“, jüngere Teilnehmer(innen) ab Klasse 4 in der Juniorensparte „Schüler experimentieren“.

Jugend forscht 2018: Auftakt bei HORSCH Maschinen GmbH

Unter dem Motto „Spring!“ startet „Jugend forscht- Schüler experimentieren“ in die 53. Wettbewerbsrunde. Die Auftaktveranstaltung für den 24. Ostthüringer Regionalwettbewerb fand am 26. Oktober im Unternehmen HORSCH Maschinen GmbH in Ronneburg statt. 

HORSCH ist eines der am schnellsten und dynamisch wachsenden Unternehmen in der modernen Landtechnikbranche mit weltweit über 1.500 Beschäftigten. 2007 wurde die erste Produktionsstätte der HORSCH Maschinen GmbH in Ronneburg eröffnet. Heute erwirtschaften 320 Mitarbeiter und 18 Auszubildende in Ronneburg einen Jahresumsatz von 330 Millionen Euro. Die HORSCH Industrie Technik ist ein reiner Produktionsstandort. Hoch moderne Blechbearbeitung, Laser-, Kant- und Sandstrahlanlagen sowie Schweißroboter bearbeiten Stahl und Blech und liefern der HORSCH Maschinen GmbH Einzelteile zu. Seit letztem Jahr engagiert sich das Unternehmen auch bei „Jugend forscht“ und will die jungen Nachwuchswissenschaftler auch weiterhin aktiv unterstützen. 

Jugend forscht 2018: „Spring!“

Startschuss für Ostthüringer Tüftler

Unter dem Motto „Spring!“ startet Jugend forscht in die neue Runde. Ab sofort können sich junge Menschen mit Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) wieder bei Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb anmelden. Schüler(innen), Auszubildende und Studierende sind aufgerufen, in der Wettbewerbsrunde 2018 kreative und innovative Forschungsprojekte zu präsentieren. 

Fortbildungsveranstaltung für Projektbetreuer und Juroren von „Jugend forscht“

Die Wirtschaftsvereinigung Altenburger Land, Metropolregion Mitteldeutschland e.V. als Patenträger von „Jugend forscht“ lud mit Unterstützung der Stiftung Jugend forscht e.V. Hamburg alle aktiven Jurorinnen und Juroren sowie Betreuungslehrer(innen) des 23. Ostthüringer Regionalwettbewerbs 2017 zu einer regionalen Fortbildungsveranstaltung in das Residenzschloss Altenburg ein.

Sommerfest der Wirtschaft

Die im September 2016 neu gegründete gemeinnützige Wirtschaftsvereinigung Altenburger Land Metropolregion Mitteldeutschland e.V.– kurz WAMM hatte am vergangenen Freitag zum Sommerfest der Wirtschaft auf den Flugplatz Nobitz geladen. Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen waren mehr als 160 Vertreter aus Politik und Wirtschaft der Einladung gefolgt.

Roman-Herzog-Gymnasium Schmölln mit „Honig“ zum Landessieg bei „Jugend forscht- Schüler experimentieren“

Unter Schirmherrschaft des Thüringer Ministers für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Wolfgang Tiefensee, fand am 22. und 23. März der 27. Landeswettbewerb „Jugend forscht“ und der 6. Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ in Jena statt. Insgesamt 148 Nachwuchsforscher(innen) präsentierten 70 kreative und spannende Arbeiten aus den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/ Informatik, Physik sowie Technik, wobei Technik mit 14 sowie Arbeitswelt und Mathematik mit jeweils 11 Projekten am stärksten vertreten waren. Zum sechsten Mal wurde neben „Jugend forscht“ auch ein Landesfinale „Schüler experimentieren“ ausgetragen, woran sich 66 Teilnehmer(innen) mit 32 Projekten beteiligten.