Nach der ersten Auflage auf dem Geländes des Leipzig-Altenburg Airports fand am 14. Juni das diesjährige Sommerfest der Wirtschaftsvereinigung Altenburger Land im Altenburger Südbad statt. Rund 200 Gäste aus Wirtschaft und Politik folgten der Einladung der Wirtschaftsvereinigung und wurden von Bernd Wannenwetsch, Andrea Schappmann und Hermann Marsch begrüßt. In seiner Einleitung betonte Bernd Wannenwetsch, geschäftsführendes WAMM-Vorstandsmitglied, die Wichtigkeit von Gesprächsabenden in lockerer Atmosphäre für die wirtschaftliche Vernetzung einer Region. Er dankte der Energie- und Wasserversorgung Altenburg GmbH (EWA), die als Eigentümer und Betreiber Freibads einen würdigen Rahmen lieferte. 

Frau Andrea Schappmann, Geschäftsführerin der EWA, freute sich in Ihrer Begrüßung, das Bad und zahlreiche Stände präsentieren zu können. So konnten sich die Gäste über das Leistungsspektrum hinaus z.B. über Elektromobilität oder ein Personalnetzwerk informieren. 

Der WAMM-Vorsitzende, Hermann Marsch, informierte über den Stand des WIR!-Projekts, einem Förderprojekt, mit dem das Altenburger Land in eine attraktivere und lebenswertere Zukunft geführt werden soll. Im Rahmen der bis Oktober 2018 laufenden Projektphase werden über den WAMM mit Partnern Strategien entwickelt, die einen Wandel durch Innovationen in der Region (WIR!) bewirken können. 

Von der Idee zum Produkt, war das Thema des Gastredners des Abends. Der Altenburger und Geschäftsführer der inca-fiber GmbH, Dr. Falko Böttger-Hiller, gewann mit der Idee und Umsetzung, Kunststofffasern zu verkupfern, mehrere Preise, so auch 2017 den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland. Das so entstandene Produkt zweier verbundener Materialien stellt Leichtigkeit und Leitfähigkeit sicher. Der Einsatz der Fasern ist in gewichtssensiblen Branchen wie dem Flugzeug- oder Fahrzeugbau besonders geeignet. Ein Plädoyer von Dr. Böttger-Hiller auf die Fähigkeiten und Chancen der Region, die durch das Netzwerken verstärkt werden, beendete den einführenden Teil des Abends, der bei Musik und Gesprächen in sommerlichem Flair seinen Ausklang nahm.

Über WAMM:

Die Wirtschaftsvereinigung Altenburger Land, Metropolregion Mitteldeutschland (WAMM) e.V. ist ein 2016 gegründeter, gemeinnütziger Verein. Er verbindet die Interessen der Region des Altenburger Landes mit der Metropolregion Mitteldeutschland. Die WAMM ist unter anderem aktiv bei der Förderung der Zusammenarbeit der klein- und mittelständischen Wirtschaft in den Bereichen Wissenschaft, Forschung, Politik, Verwaltung und Kultur. Darüber hinaus ist die WAMM Trägerverein des Regionalwettbewerbs „Jugend forscht“. 

Kontakt: 

Wirtschaftsvereinigung Altenburger Land, Metropolregion Mitteldeutschland (WAMM) e.V.

c/o Wettinerstraße 1
04600 Altenburg
Email: presse (at) wamm-abg.de

Ansprechpartner: Tino Scharschmidt

Telefon: 03447 / 594-840

www.wamm-abg.de