Die Entwicklung des Altenburger Landes zu fördern, ist Ziel der Wirtschaftsvereinigung Altenburger Land. Hierzu beteiligte sich die WAMM beginnend im Jahr 2017 an einem Förderprogramm des Bundes „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“. Aus 105 Initiativen die sich um eine geförderte Konzeptphase beworben haben, wurde Ende 2017 auch das WAMM-Projekt als eins von 32 WIR!-Bündnisse ausgewählt. Von März bis Oktober 2018 wurde von einem Bündnis von regionalen Unternehmen, Kommunen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen eine 40-seitige Innovationsstrategie mit dem Titel „Technologie und Kultur in lebendiger Tradition“ entwickelt. Die WAMM-Innovationsstrategie basiert auf 3-Säulen: dem metall- und kunststoffverarbeitenden Gewerbe, der Landwirtschaft und dem kulturellen Reichtum, auch im baukulturellem Sinne.

Diese Stärken der Region sollen unter Nutzung der Querschnittsthemen Bildung und Digitalisierung zu Innovationen angeregt werden. Am 13. März 2019 wurde das Konzept in der Berlin einer Jury präsentiert. Auch wenn das WAMM-Konzept nunmehr nicht für die 5-jährige Umsetzungsphase ausgewählt wurde, sollen Teilstrategien unter Prüfung weiterer Förderprogramme in Abstimmung mit den Bündnispartnern zur Anwendung kommen. So kann das Bündnis über fortschreibende Ansätze und Abstimmungen weiterbestehen, um die Stärken unserer Region mit innovativen Ansätzen weiterentwickeln zu können. Das WAMM-Konzept ist unter www.wamm-abg.de/wir-projekt/ zu finden.